Translate

Donnerstag, 28. Februar 2013

Neue Kommentareinstellungen

Ich habe jetzt mal die Kommentareinstellungen verändert. Bis auf weiteres können auch nicht registrierte Nutzer hier einen Kommentar hinterlassen (es wäre aber schön, wenn ihr euren Namen darunter schreibt) und es gibt auch keine Sicherheitsabfrage. Ich hoffe, dass das keiner ausnutzt, um Unsinn damit zu treiben. Falls doch, muss ich diese Einstellung wieder ändern.

Aber ich erhoffe mir damit einfach mehr Leben und Austausch hier auf dem Blog! :-)

Und als kleine Motivationshilfe hier noch ein Foto von einem lustigen Tier, das wir letztes Jahr im Tierpark besucht haben:


Also ...fertig, los! :-)

Schühchen

Ich habe durch Zufall eine Verlosung mit total süßen Krabbelpuschen entdeckt. Hoffentlich bin ich jetzt nicht 10 Minuten zu spät dran! :-)

Mittwoch, 27. Februar 2013

Hui, wie schön!

Jetzt muss ich mich mal selber loben. Ich habe schon mehrfach diese süße Tunika aus der aktuellen Ottobre gesehen und fand sie so toll, dass ich sie nachnähen wollte. Die Stoffe waren schnell ausgesucht und ganz zu meiner Überraschung war auch die Tunika (für meine Verhältnisse jedenfalls) sehr schnell genäht. Ich habe ca. 3,5 Stunden dafür gebraucht (ohne Zuschneiden, das hatte ich schon heute vormittag erledigt).

Schaut mal:


Tunika/Kleid "Dornröschen"


Sind die Stoffe nicht total putzig?


Meine ersten Puffärmelchen!


Hier noch einmal aus einer anderen Perspektive


und weil sie mir so gut gefällt, hier noch einmal ganz :-)

Schnitt: Ottobre 1/2013, Tunika "Lucky Cat", Gr.92
Stoffe: Rosenjersey (Königreich der Stoffe), grüner Punktejersey (Javro)
Elastisches Band 

Auf der Suche nach dem in der Ottobre geforderten "Framilon- Band" habe ich mich mal im Internet umgesehen. Dahinter wird eine Industrie vermutet, aber das kann keiner mit Bestimmtheit sagen. Wie viel das Original kostet, weiß ich nicht. Ich habe das elastische Band "no name" gekauft. Und ich sage mal so... nur an den Puffärmeln sieht man, dass sie eingekräuselt sind. Das Band ist aber auch noch am Bauchbündchen (das sieht man aber überhaupt nicht) und sollte auch noch am Saumbündchen angebracht werden. Das habe ich dann aber gelassen. Irgendwie habe ich den Sinn darin nicht gesehen.
Fazit: Das Band ist sehr viel dünner als Gummiband und deswegen macht es an den Ärmeln Sinn, wenn man nicht die herkömmliche Methode des Einkräuselns nur mit einem Faden vornehmen möchte. Ansonsten braucht man es für diesen Schnitt meiner Meinung nach nicht.
Aber der Schnitt selber! Der ist so schön! Ich weiß gar nicht, zu welchem Anlass meine kleine Maus die Tunika tragen soll :-) Vielleicht zu meinem Geburtstag :-D

Erfolg Nr. 3

Das letzte Basic-Shirt ist fertig! Und es gefällt mir soooo gut! Der Stoff ist außerdem sowas von super zu nähen gewesen. Er ist ziemlich fest und nicht ganz so dehnbar und deswegen verzieht er sich nicht so. Sehr gut.

Basic -Shirt "Kirschli"


Manche mögen sagen, das sei ein Jungs- Jersey. Aber mit rotem Einfassstreifen und



süßen Velours- Kirschen sieht er doch sehr mädchenhaft aus, oder?

Schnitt: Farbenmix Zwergenverpackung Vol. 2, Shirt "Frechdachs", Gr. 86/92
Stoff: Streifenjersey olive/braun (woher habe ich den bloß? Der ist so toll!), roter Punkte- Jersey (Elsbeth&ich)
Druckknöpfe, Vlieseline, Velourskirschen


So, Mädels. Jetzt sagt mir doch mal, welches von den 3 Shirts euch am besten gefällt. :-)

Dienstag, 26. Februar 2013

Von wegen!

Da will man mal bei "my kid wears" mitmachen und dann will das Kind aber nicht. Mmpf! Es "weart" zwar schön seine neuen Shirts und findet sich damit auch ganz schick, aber es will sich nicht fotografieren lassen. Immer nur im Spiegel gucken. Die kleine Maus hat eben ihren eigenen Kopf.

Erfolg Nr. 2

Und das nächste Basic- Shirt :-)
Ich nenne es

"Reh im Grünen"


Ein relativ schlicht gehaltenes grünes Jerseyshirt, wieder mit beigefarbenem Punkte-Einfassstreifen



putziger Reh- Applikation (leider in schwarz, dachte, ich hätte seinerzeit dunkelbraun gewählt)



und wieder Druckknöpfen am Hals.

Schnitt: Farbenmix Zwergenverpackung Vol.2, Shirt "Frechdachs", Gr. 86/92
Stoffe: Grüner Jersey (Dawanda?), beigefarbener Punktejersey (Javro)
Reh- Applikation, Vlieseline, Druckknöpfe

Dieser Stoff ist ähnlich wie der lilafarbene: Er ist seeeehr dehnbar. Und das Reh scheint tatsächlich schwarz zu sein oder auch seeeehr dunkelbraun. Was ich an diesem Schnitt so schön finde ist, dass er so lang ist. Ich habe häufiger das Problem, dass Oberteil- Schnitte für meine Tochter zu kurz sind und dann (besonders wenn ich Bündchen verwende), der Rücken freiliegt. Beim "Yorik" (Farbenmix) und beim "Jawepu" (Schnabelina) war das bis jetzt so. Aber gut, wenn ich das weiß, kann ich einfach ein paar Zentimeter in der Länge zunehmen.

Erfolg Nr. 1

So, das erste Basic- Shirt ist fertig *freu*

Wollt ihr mal gucken?


Basic- Shirt "Lila"



mit beigefarbenem Punkte- Einfassstreifen und 



passender Applikation (gekauft).



Oben mit Druckknöpfen zu verschließen. Na, wie gefällt es euch?

Schnitt: Farbenmix Zwergenverpackung Vol. 2, Shirt "Frechdachs"
Stoffe: Lila Sanetta- Jersey (Ü-Tüte Michas Stoffecke), beigefarbener Punkte- Jersey (Javro)
Applikation, Vlieseline, Druckknöpfe

Ich bin sehr froh, dass das erste Shirt fertig ist und der Schnitt gefällt mir immer noch, aber dieser Stoff! Er leiert total aus und das schon beim Nähen! Wie soll das werden, wenn dann noch ein kleines Kind daran herumzieht? (Im Moment möchte das Tochterkind seiner Mama nämlich ständig beweisen, dass es sich schon "Dant, dant alleine, Mama!" (Ganz, ganz alleine, Mama!) anziehen kann. Da muss die Kleidung einiges aushalten. Wir werden sehen, ob der Stoff den Praxistest bestehen wird. Wenn nicht, könnte ich ihn vielleicht tauschen oder so.
Die Applikation habe ich aufgebügelt und dann noch einmal festgesteppt.

Montag, 25. Februar 2013

Pläne

Da habe ich mir ja was überlegt mit meinen Basic-Shirts! Man denkt immer, das gehe schnell und dann dauert das aber doch ewig. Vor allem, weil man ständig neues Garn aufspulen und wechseln muss. Letztens meinte irgendjemand, ob man nicht mal Maschinen mit größeren Unterfadenspulen erfinden könnte. Das wäre doch was! In der Industrie wird es so etwas doch bestimmt auch geben.
Und irgendwie habe ich gerade auch noch große Lust zu stricken. Irgendetwas in Gelb wäre schön.
Wenn ich nur mehr Zeit dafür hätte...

Welche Tricks habt ihr, damit es mit dem Nähen schneller geht? (An einer normalen Nähmaschine, meine ich.)

Und jetzt zeige ich euch noch 2 Wende- Halstücher, die jetzt endlich bei einem kleinen Mann angelangt sind, der  laut seiner Mama sabbert wie ein großer ;-) Deswegen sollten Halstücher auch extra lang sein.



Einmal habe ich die Kombi "Pilzjersey/grüner Fleece mit weißen Punkten"



und einmal "beiger Punktejersey/ grüner Uni-Fleece" gewählt.
Ich hoffe, dass sie gefallen! :-)


Schnitt: Eigener
Stoffe: Jersey Pilze (Elsbeth&ich), Punktejersey (Javro), Fleece grün-weiß gepunktet (Javro), Fleece grün (Alfatex)
KamSnaps (weiß und grün)

Ich finde es schön, wenn es Stoffe gibt, die quasi geschlechterneutral sind, so wie der Pilzejersey. Meiner Tochter hatte ich daraus ja auch schon eine Jacke gemacht.

Sonntag, 24. Februar 2013

Nähmarathon

Heute habe ich den ganzen Tag genäht :-) Einiges ist noch geheim, aber ein Teil kann ich euch schon zeigen.

Wie ich in einem vorherigen Post erwähnte, muss ich mal anfangen, einige Veloursmotive und Stoffe zu verwerten und brauche außerdem Basic- Teile fürs Töchterchen, die nicht zu bunt sind, damit man sie gut kombinieren kann.
Also habe ich heute mal eine Version des "Jawepu" von Schnabelina ausprobiert. Super Sache, sage ich euch!

Entstanden ist ein

Apfelmädel- Pullover


aus rosa Sweat mit Streifenbündchen in olive/braun


und zwei kleinen grünen Veloursäpfeln auf der Vorderseite



Ein bißchen heller sind die Bündchen, aber so kann man es sich in etwa vorstellen



Und hier noch einmal das ganze Werk.

Schnitt: Jawepu von Schnabelina (Pulloverschnitt vereinfacht), Gr. 92
Stoff: Rosa Sweat, Bündchen in olive/braun
Veloursäpfel zum Aufbügeln

Das E-Book hat mich sehr erfreut! Zumindest dieser Pulli war ziemlich leicht zu nähen und er sieht auch noch gut aus! Wahrscheinlich werden ihm noch einige folgen und die anderen Schnitte für Weste und Jacke möchte ich auch noch ausprobieren. Habt ihr schon einmal etwas nach diesem Ebook genäht?

Freitag, 22. Februar 2013

Für Prinzessinnen

Mein neuestes Werk finde ich so wunderherzig! Es ist total kitschig. Rosa, pink, Blumen, Zackenlitze... Und eigentlich stehe ich sonst nicht so auf Kitsch. Oder vielleicht sehe ich das, was ich schön finde, nicht als kitschig an? Aber das musste jetzt genau so aussehen, das neue

Täschlein "Rosa"


(Ich habe es einmal mit verschiedenen Hintergründen und Lichteinstellungen der Kamera probiert, damit man sich die Farben gut vorstellen kann)



Das Täschlein ist aus Baumwollstoffen und hat Kellerfalten.



Der Innenstoff ist dunkelgrau, damit es keinen Rosa- Overkill gibt




Hier noch einmal ohne Blitz. Der untere Stoff der Kellerfalten ist pink kariert.


Hier sieht man das noch besser, aber das Bild ist überbelichtet.

Schnitt und Anleitung : Pattydoo
Stoff: Rosenranken, pink-karierter, rosafarbener und dunkelgrauer Baumwollstoff
Weiße Zackenlitze, weißer Reißverschluss 22 cm

Ich hatte die Tasche von Pattydoo auf Pinterest entdeckt und wollte sie unbedingt mal nachnähen. Ich stehe so auf Kellerfalten! 

Einschub: Das allererste Teil, was ich jemals aus Jerseystoff genäht habe (vor weniger als einem Jahr) war eine Tunika, wo der Schnitt vorne und hinten nicht passte. Ich hatte damals noch keine Ahnung von Schnitten, Stoffbrüchen, Kleidung nähen oder so. Der Schnitt war auch noch auf Englisch und es war keine Anleitung dabei. Auch von Pinterest! Jedenfalls bin ich mit dem Teil und total anfängerungeeignetem dünnen Jersey zum Nähkurs gegangen, um meiner Tochter daraus eine Tunika zu nähen. Es war eine Katastrophe! Irgendwie hat die Nähkursleiterin dann aber einen schönen Schnitt daraus gezaubert und dann vorne noch eine Kellerfalte angesetzt. Das fand ich so besonders und schön!:-) Und seitdem stehe ich auf Kellerfalten.
Ihr wollt die Tunika mal sehen? Hier ist sie. 


Mit Pilzknöpfen und Pilzwebband, Größe ca. 74/80 :-)

Naja, wo war ich stehen geblieben? Ach ja, bei der Tasche. Jedenfalls habe ich dann mal ausprobiert, wie es geht und es ist gar nicht so schwer. Taschennäherfahrung sollte man aber schon mitbringen, auch wenn die Anleitung per Video gut ist.
Die Stoffe fandd ich auch schön passend und endlich habe ich auch mal eine Zackenlitze eingebaut. Das sollte ich öfter machen. Und ich habe ja auch noch so viele Webbänder... Die muss ich auch noch an schöne Kleidungsstücke nähen. Vielleicht mache ich demnächst ein paar Basic-Shirts, denn aufbügelbare Motive habe ich auch noch en masse.

So, jetzt seid ihr dran! Ich freue mich über jeden Kommentar!

Mittwoch, 20. Februar 2013

Eeeeendlich!

Endlich ist sie fertig. Schon vor Monaten hatte ich diese Strickjacke angefangen zu stricken. Das macht ja auch Spaß, aber dieses nervige Vernähen. Man, man, man. Heute habe ich endlich den Rest vernäht, die Kanten umhäkelt und die Knöpfe angenäht.

Strickjacke "Lilalu"


Mit ellenlanger Knopfleiste- habe die Anleitung falsch gelesen ;-)



An den Kanten die gehäkelten "Mäusezähnchen"

Anleitung aus diesem Buch, Gr. 86/92
Wolle: Von Real ;-) in den Farben Lila, Flieder und Wollweiß , mit Nadelstärke 3 gestrickt und gehäkelt
Außerdem Knöpfe 

An die ärmel hätten eigentlich auch noch Mäusezähnchen gehört, aber sie scheinen eh schon so lang zu sein, dass ich das gelassen habe. Irgendwie bekommt die Jacke durch die gehäkelten Zacken etwas trachtenartiges, was mir nicht so gut gefällt. Im Buch sah es schöner aus. Aber auf jeden Fall gefällt sie mir besser so als ohne Gehäkeltes.
Natürlich wird es durch die 1000 Knöpfe nicht ganz so leicht gehen, sie der Tochter anzuziehen. Naja, was solls. Dass Buch kann ich aber empfehlen. Es ist günstig und es sind viele schöne Modelle drin, und zwar nicht nur für Babygrößen (was mir wichtig war). 
Die Wolle war wirklich günstig und dadurch ist das Maschenbild nicht so schön, aber sie ist wunderbar leicht und die Jacke dadurch auch. Das gefällt mir.

Samstag, 16. Februar 2013

Ein Geschenk

So, ein Geschenk wurde überreicht. Das kann ich euch jetzt zeigen :-)

Die frühlingshafte

Wickeltasche "Ida"



Außen heller, süßer Blümchenstoff, verschließbar mit KamSnaps



Innen grüner Punkte- und der pinkfarbene andere Blümchenstoff


Es ist genug Platz für ca. 3 Windeln (im Beispiel Größe 5) und eine kleine Feuchttücherpackung.

Schnitt: Freebook von hier
Stoff: Helle Blümchen, pinkfarbene Blümchen, grüner Punktestoff (gab es letztes Jahr im Paket bei Tchibo)
Vlieseline, grüne KamSnaps

Mir gefiel die Tasche so gut, dass ich sie am liebsten selber behalten hätte! Genauso erging es dem kleinen Mädel, das hier zuhause herumwuselt ;-)
Der Schnitt ist wirklich schön und es ist ein Projekt, das auch für Anfänger geeignet ist. Sehr empfehlenswert!


Montag, 4. Februar 2013

Babysachen

Jetzt haben die frisch gebackenen Eltern das Paket bekommen und ich kann euch zeigen, was drin war.

Baby- Winterset "Elia"


Eine Zwergenmütze und ein dazu passendes Halstuch (beides zum Wenden)



in süßem Pilzstoff und innen mit Fleece gefüttert.


Außerdem die

Häkelmütze "Schlafende Eule"


von der Mama gewünscht




Auf dem nächsten Bild seht ihr den Luftballon- Babykopfsimulator :-)




Zwergenmütze

Schnitt: Schnabelina, Größe 42 cm KU (? bin nicht mehr ganz so sicher)
Stoff: Pilze (geschenkt bekommen, bei Dawanda gekauft) und hellbrauner Fleece, dunkelbraunes Bündchen

Halstuch:

Schnitt: Fräulein Wunderherz
Stoff: wie bei der Zwergenmütze, außerdem "Handmade"- Label, weiße KamSnaps

Eulenmütze:

Schnitt: Von einem Internetfoto abgeguckt, das ich gerade nicht finde, simulierte Größe 40 cm KU
Wolle: "Siena" von Wolle Rödel (Hellblau, Grün und Creme), schwarze und gelbe Wolle aus meinem Fundus
Häkelnadelstärke 3 (oder 4)

Samstag, 2. Februar 2013

Passend zum Wetter

Wie ich es mag, wenn wieder etwas Neues entstanden ist!

Gestern und heute habe ich das Shirt "Frechdachs" aus der Zwergenverpackung Vol. 2 genäht. Diesen Stoff fand ich einfach so süß!

Shirt "Kleine Wolke"



Merkt ihr was? Bei TAGESLICHT fotografiert! xD



An der Schulter sind Druckknöpfe angebracht.

Schnitt: Farbenmix Zwergenverpackung Vol. 2, Shirt "Frechdachs", Gr. 86/92
Stoff: Wolkenjersey (Dawanda?), Einfassstreifen aus rotem Punkte- Jersey 
Vlieseline (da wo die Druckknöpfe hinterher sind)
Druckknöpfe (Prym)

Ja, jetzt weiß ich also, wie man einen Einfassstreifen macht und wie man echte Druckknöpfe an ein Kleidungsstück anbringt. Der Streifen gefällt mir noch nicht so ganz. Da muss es irgendwie eine schönere Lösung geben.
Und habt ihr mal probiert, Druckknöpfe mit so einem Kit aufzuhämmern??? Das geht nicht! Die gehen immer wieder auf. Zum Glück hatte ich mir mal vor Jahren eine Prym- Variozange bei Rewe gekauft (ohne ganz genau zu wissen, wofür ich sie benutzen kann:-)). Die hat das Shirt gerettet. Also Leute, investiert ruhig in so eine Zange. Vor allem ist diese Methode des Drückens dann auch viel leiser. Kommt gut, wenn Tochterkind und Mitbewohner schlafen :-)
Leider habe ich mal wieder vergessen, mein Label einzunähen. Was solls.

Ich habe schon wieder Stoff für das nächste Projekt zugeschnitten. Ich bin im Waaaaahhhhn!


Mmmmh...lecker Apfel!

Wie ich in der Vergangenheit bereits mehrfach erwähnte, lasse ich mich beim Nähen oft ablenken. Meistens von anderen Näh-, Strick-oder Häkelideen. Ich denke dann immer: "DAS musst du jetzt SOFORT auch probieren!"

Das, was ich heute fertig gestellt habe, war auch so eine "Kurzschluss- Ablenk- Handlung". Aber sie gefällt mir sehr gut! :-D
Seht selbst:

Gehäkelte Apfelmütze


auf einer Müslischüssel drapiert




und hier noch mal einfach so auf dem Boden

Wolle: Bravo Big rot, Universal  (Wolle Rödel), Nadelstärken 7, 3 und 4.
Anleitung und Idee von hier, wobei ich nur den Stengel und das Blatt nach der Anleitung gemacht habe und den Apfel selbst irgendwie zusammengewurschtelt habe, da ich ja auch eine andere Wolle hatte als angegeben. Wie ihr euch denken könnt, haben die verschiedenen Nadelstärken damit zu tun, dass die verschiedene Wolle auch unterschiedlich dick war.
An dieser Stelle aber noch mal ein Dank an Claudia! Der Tipp, den Kopfumfang eines Kindes mit einem aufgeblasenen Luftballon zu simulieren, ist super und hat mir sehr geholfen!

Hach, ich finde die Mütze so putzig! Morgen wird das Tochterkind sie erst einmal ausführen dürfen. Heute wollte sie sie schon immer aufsetzen, obwohl sie noch gar nicht fertig war. Gutes Zeichen!

Freitag, 1. Februar 2013

Warme Hälse sind doch was Schönes

Mein Loop ist fertig!





Er ist ca. 1,70 m lang. Find ich gut. Er passt zweimal um meinen Hals aber ist nicht so eng.

Wolle: Bravo Big, ca. 500 g, mit Nadelstärke 10 gestrickt
Muster: Patentmuster

Doof war nur das Zusammennähen am Ende. Ich hatte keine Nadel, die so ein großes Öhr hat. Da musste ich dann eine Häkelnadel nehmen. Naja, hat ja geklappt :-)
Oh, mir ist aufgefallen, dass ich noch kein Label von mir dran genäht habe. Das muss ich noch nachholen.