Translate

Montag, 30. Dezember 2013

Endlich!


Das hat jetzt lange gedauert! Als der Fleecepulli-Schnitt von Lillesol & Pelle herauskam, habe ich ihn ziemlich schnell gekauft. Schöne Fleecestoffe habe ich kurz danach irgendwo erstanden. Und dann kamen die Märkte, die Weihnachtszeit... ich kam einfach nicht dazu, endlich diesen Pulli für meine Tochter zu nähen! Das hat mich ziemlich gefuchst, vor allem, da die Kleine  Große wirklich dringend neue warme Pullis braucht, weil sie so sehr gewachsen ist.

Jetzt habe ich es aber endlich geschafft:


Fleecepulli "Sternchen"



Außen roter Sternchen- Fleece, innen und als Bündchen weißer Jersey, weißer Reißverschluss.



Worüber ich mich sehr freue: der Pulli hat auch einen Reißverschluss- Verstecker, damit das Kind sich nicht einklemmt.



Und hier nochmal mit offenem Reißverschluss.

Genäht habe ich Größe 98 mit reichlicher Nahtzugabe (vor allem am Saum, da habe ich ca. 4 cm zugegeben. Am Kragen nur eine kleine Nahtzugabe). Ich finde den Schnitt sehr schön und er ist mal etwas anderes. Nur der Kragen scheint etwas zu eng zu sein, wenn er geschlossen ist.
Der Reißverschlussverstecker ist nicht ganz an der Stelle, wo er sein soll, aber das ist mir nicht so wichtig.

Und meine Maschine hat einfach keine Chance, wenn ich dicke Stofflagen nähen will. Eigentlich sollten nämlich Kragen und Reißverschluss noch einmal abgesteppt werden, aber das hat überhaupt nicht geklappt. Ständig Schlaufen, der Stoff wurde nicht transportiert etc. Ich bin schon froh, dass ich es irgendwie geschafft habe, den Reißverschluss vernünftig festzunähen. Vielleicht hätte das ganze mit dünnem Sweat besser geklappt, aber ich habe hier noch einen Fleece, den ich für das Schnittmuster nutzen will.

Kommentare:

  1. Oh der ist wirklich schön geworden!
    Lg

    AntwortenLöschen
  2. Der Pulli sieht toll aus! Hast du die Fadenspannung verstellt bei diesen dicken Stofflagen? Die Schlaufen könnten ein Hinweis auf eine falsche Fadenspannung sein.
    Kommt gut ins neue Jahr!
    Bis dann,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Nein, die Schlaufen kamen daher, dass die Maschine ständig nur auf einer Stelle genäht hat, weil der Stoff nicht transportiert wurde und der Faden sich dadurch verheddert hatte. Heute habe ich den 2. Pulli angefangen, mal gucken, ob es da leichter geht.

      Löschen