Translate

Sonntag, 12. Januar 2014

Ich melde mich zurück


Frohes neues Jahr euch allen!

Bei uns kehrt so langsam wieder der Alltag ein. Die Kita hat wieder geöffnet, der Mitbewohner keinen Urlaub mehr und ich habe angefangen, unsere Wohnung zu entrümpeln und umzuräumen. Natürlich brauchte ich da ein paar Dinge von Ikea. Ich weiß nicht, ob ich das in der Frauen-Blogger-Szene überhaupt sagen darf, aber ich +?&5$$%% Ikea! (zu Deutsch: Ich kann Ikea wenig abgewinnen). Immer voll (vor allem der Parkplatz), zu wenig Verkäufer, verwirrende Wegführung, viel zu viel Kram auf zu wenig Fläche, lange Schlangen überall....
Aber man kommt nicht dran vorbei. Manche "Basics" sind wirklich sinnvoll und es gibt nur wenige Möbelhäuser, die nicht altbacken sind...
Nun ja, jedenfalls:
Das Kind hat so viele Spielsachen, dass wir uns entschlossen haben, ihr ein Billy ins Zimmer zu stellen und das alte, kleine Regal zu verschenken. (Nur an wen?)

Unser Schlafzimmer hat nach fast 3 Jahren Baby- und Kinderklamotten- Sammeln in Windelkartons und Tüten die Ausmaße eines Messie- Haushaltes angenommen. Da brauchte ich noch jede Menge verschließbarer Kisten, die ich nun in der freigeräumten, fast nie genutzten Leseecke gestapelt habe. Aus der Leseecke müssen Sessel und Tisch natürlich raus- die will ich bei Ebay oder im Freundeskreis loswerden. Das Bücherregal hat einen anderen Platz gefunden, ein paar Bücher und Kinderkleidung werde ich noch verkaufen.
Dass ich für die Kisten in dem einen Möbelhaus natürlich keine Deckel ("Es gibt keine mehr und wir wissen auch nicht, wann die wieder reinkommen.") bekommen habe und deswegen 1. eine Woche lang nicht weiterräumen und 2. am Ende der Woche noch in ein zweites Möbelhaus in einer anderen Stadt fahren musste, das natürlich wieder genau so voll war, versuche ich gar nicht erst zu erwähnen. (Auch die Online- Bestellung hatte ich kurzzeitig ausprobieren wollen, vergebens).


Natürlich hatte ich bei dem ganzen Gerödel kaum Zeit zum Nähen (und irgendwie auch wenig Lust).
Trotzdem habe ich meinen Plan umgesetzt und ein paar Tage lang immer mal wieder kurz an der Nähmaschine gesessen. Heraus gekommen ist der zweite Fleecepulli nach dem Schnitt von Lillesol&Pelle in Größe 98 für meine Tochter. Passt ja jetzt auch sehr gut bei den frühlingshaften Temperaturen.....




Diesmal in Lila-Tönen



Innen auch Lila mit kleinen Punkten



und wieder mit Reißverschlussverstecker (ich weiß, nicht ganz optimal)

Jetzt reicht es aber erst einmal mit diesem Schnitt. Dafür, dass es ein Basic sein soll, dauert er bei mir echt lange und leider macht meine Maschine wie schon erwähnt nicht so gut mit, wenn es um die Kombi Fleece- Reißverschluss geht. Vielleicht probiere ich den Pulli in der nächsten Größe wirklich mal mit Sweat.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen