Translate

Dienstag, 1. April 2014

Zum wiederholten Male


Das Kind macht immer noch keine Anstalten, auf die Toilette zu gehen und mit normaler Unterwäsche rutschen die Windeln und der Rücken ist oft frei.
Dass ich Probleme habe, passende Bodies für das kleine große Fräulein zu finden, habe ich hier schon einmal beschrieben. Tja, und da begab es sich nun ein weiteres Mal, dass ich für sie Bodies genäht habe.
Diesmal ging es schon schneller und hat aufgrund der etwas interessanteren Stoffe sogar auch etwas mehr Spaß gemacht.


Ich habe möglichst helle Stoffe genommen, damit sie unter Shirts nicht so sehr durchscheinen, aber im Sommer können sie auch einfach als T-Shirt getragen werden, finde ich. Und für Jungs würden die Muster und Farben auch gehen.


Einmal weiße Sterne auf beige, kombiniert mit dunkelbraunem Bündchen. Das dunkle Bündchen musste sein, irgendwie passte es am besten.


Und einmal hellgrau mit weißen Sternen, kombiniert mit weißem Bündchen.



Bei diesen Bodies habe ich auch an die Ärmel Bündchen genäht, weil die "Bündchen für Faule" der letzten beiden Langarm-Bodies aufgrund des Stoffes leider ziemlich ausgeleiert sind. Und die langen Ärmel sind mittlerweile sogar auch schon etwas kurz... Vielleicht kürze ich sie einfach komplett? So können sie im Frühling/Sommer auch noch getragen werden. Ja, das ist eine gute Idee.

Schnitt: Regenbogenbody von Schnabelina, Gr. 98

Kommentare:

  1. Sehr hübsch! Ich muss unbedingt auch noch ein paar neutralere nähen. Hier gehen Bodies auch gut statt Shirts. Für den kleinen Mann hab ich tatsächlich bisher kaum Shirts genäht. Der große geht ja schon gut auf Toilette und Töpfchen, da ist das ja hinderlich mit der Knöpferei (schade eigentlich *gg*). Freien Rücken bei Unterhemden kenn ich aber leider auch.
    LG Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade??? ;-) Du scheinst ja sehr gerne Bodies zu nähen :-D Die gehen aber wirklich nur im Hochsommer als Shirts bei uns, zumindest draußen.

      Löschen