Translate

Sonntag, 28. Dezember 2014

Weihnachtsgeschenke


Na, habt ihr ein schönes Weihnachtsfest gehabt? Bei uns hat es gestern sogar tatsächlich noch geschneit- ein sehr gelungener Weihnachtsfeiertageabschluss, wie ich finde.

Zu Weihnachten gab es bei uns neben gekauften Geschenken natürlich auch wieder ein paar genähte Stücke.


Eine große Kulturtasche aus Wachstuch 


in den Farben braun und türkis



für meine Schwiegermutter.


Meine Tochter meinte den ganzen Dezember lang, dass sie keine Wünsche habe und das Christkind sich selber aussuchen könne, was es ihr schenken möchte. Dann, ein paar Tage vor Weihnachten (ich glaube, es war der letzte Kita- Tag), meinte sie plötzlich: "Ich wünsche mir zu Weihnachten einen Schal! Einen richtigen! Den man nicht über den Kopf ziehen muss!" (Bis dato trug sie immer eine Halssocke, hatte aber bei einem Kindergarten- Freund gesehen, dass er einen RICHTIGEN Schal trug.)

Also bekam sie einen Schal. Innen weißer Fleece, außen Jersey in beige mit weißen Sternen (die Farbauswahl fiel mir leicht, da sie dieses Jahr nur weiße Wintermützen hat).


Ich habe noch eine Schlaufe an den Futterstoff genäht, damit der Schal wenigstens etwas festgesteckt werden kann.



Und der arme, arme Hund hat endlich seine erste Kleidung bekommen. Ich habe in meiner Restekiste gewühlt und dachte, blauer Jersey mit weißen Sternen sei ein super Jungsstoff (denn der Hund ist schließlich ein Junge) und ihm eine Hose und eine Jacke genäht.



Meine Tochter hat sich sehr gefreut, meinte aber direkt: "Das ist ein Schlafanzug! Den kann der Hund anziehen, wenn er schlafen geht."


Gut, dass ich noch eine Hose aus dunkellila Fleece genäht hatte und ihm die gekaufte Puppenkleidung auch passt, sonst müsste er draußen wieder ohne Kleidung herumlaufen.



Die Puppenkleiderschnitte sind vom Freebook von Klimperklein.

Dienstag, 23. Dezember 2014

Rosa mit Blümchen


Eine Freundin bekam kürzlich ihre zweite Tochter und ich wollte gerne beiden Kindern etwas schenken und dachte an eine Geschwisterkombi. Um zu umgehen, dass die Ältere das von mir genähte Teil nicht anzieht, habe ich meine Freundin gefragt, welche Farben ihrer Erstgeborenen gefallen und welche Art von Stoff ich wohl nehmen könnte. Ihre Antwort war: "Etwas richtig mädchenhaftes. Am besten rosa mit Blümchen!"

Und dann konnte ich mich austoben. Ich habe lange überlegt, und am Ende habe ich folgendes genäht:


Rosafarbene Geschwisterkombi



Einen Ballonrock und eine Frida mit Herz- Knieflicken.



Ich habe für außen Baumwolle mit rosa Karos und Blümchen und für innen pinkfarbenen Jersey verwendet. Die Größe ist ca. 116, wobei ich aufgrund der zarten Figur der großen Schwester beim Bauchumfang die Größe 98/104 gewählt habe.




Die Frida- Hose aus rosafarbenem Sweat habe ich in Größe 68 genäht.



Bei den Herzchen- Knieflicken wiederholt sich der Stoff des Ballonrockes der großen Schwester.

Leider ist mir gerade das Schnittmuster des Rockes entfallen.


Dienstag, 16. Dezember 2014

Ein Pulli für die Dame


Wie sicher einige von euch auch, habe ich "To sew"- Listen, wo draufsteht, was ich gerne noch nähen möchte oder glaube, noch nähen zu müssen. Auf der Liste, die ich für meine Tochter habe, stand unter Anderem: "Kapuzenpulli aus Sommersweat uni mit einfachem Appli- Motiv".

Hört sich ja nicht so schwer an. Ich brauche nur manchmal eeeeewig, bis ich mich für eine Stoffkombination und das passende Appli- Motiv entschieden habe und so brauchte ich auch für dieses Projekt mehrere Tage. (Ist das zu fassen? Naja...) Umso glücklicher bin ich, es nun von der Liste streichen zu können:



Kapuzenpulli "Rote Äpfelchen"



Es ist natürlich wieder ein Yorik von Farbenmix geworden


und zwar mit einem Apfel aus den heißgeliebten Hamburger- Liebe- Äpfeln, diesmal in rot.


Die Applikation habe ich mit einem einfachen Geradstich aufgenäht, sie wird also wohl nach einigen Wäschen an den Kanten ausfransen, aber das habe ich in Kauf genommen. Ich wollte es so einfach wie möglich und ohne, dass sich der Sweat durch einen engen Zickzack- Stich wellt. Stickvlies habe ich noch nie ausprobiert- muss ich irgendwann mal machen.



Und hier noch einmal das gute Stück. Ich habe wieder Größe 98/104 gewählt, an den Seiten etwas verschmälert (die Ärmel auch) und wieder um ca. 5 cm verlängert. Die Bündchen habe ich frei Schnauze gemacht, so dass es fast ein Longpulli ist, was mir gefällt, weil der Pulli so mitwächst.

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Erdbeeren und Jeans


Die Zeit rennt im Moment so sehr. Komischerweise ist das jedes Jahr im Advent (und auch schon 1-2 Monate vorher) so. Warum nur?

Um euch bei Laune zu halten, zeige ich euch mal, was ich euch noch nicht gezeigt habe:


Ein Beanie / Halssocke- Set mit Erdbeeren



für ein kleines Mädchen als Nikolausgeschenk

und einen

Jeansrock mit weißer Spitzenborte




für meine Tochter. Hier habe ich wieder meinen bewährten selbstgemachten Schnitt in Gr. 98/104 verwendet, so wie hier und hier.

Der Rock ist absichtlich sehr schlicht gehalten, weil ich gerne ein schickes Basic-Teil für bunte Oberteile und Strumpfhosen haben wollte. Vielleicht wird der Rock ja an Weihnachten ausgeführt...